Dipl.-Kfm. Jochen Oehlschläger Steuerberater - FB für IStR
Dipl.-Kfm. Jochen OehlschlägerSteuerberater - FB für IStR 

Überbrückungshilfe 2 - Was ist beihilferechtlich zu beachten?

Wichtige Änderung mit Aktualisierung der FAQ 4.16 des BMWi zur zweiten Phase am 5. Dezember 2020
 

Durch eine Aktualisierung der FAQ 4.16 haben sich die Konditionen für die Überbrückungshilfe in einem entscheidenden Punkt geändert. Diese Atualisierung wird voraussichtlich dazu führen, dass eine Vielzahl von Überbrückungshilfe II-Empfängern die erhaltene Leistung ganz oder teilweise zurückzahlen müssen, wenn sie im Förderzeitraum tatsächlich insgesamt keinen Verlust erzielt haben.

 

Im Falle von kleinen oder Kleinstunternehmern (Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einem Jahresumsatz bzw. einer Jahresbilanz von unter 10 Millionen Euro), darf der Gesamtbetrag der beantragten Überbrückungshilfe zzgl. der November - und Dezemberhilfe höchsten 90 Prozent der ungedeckten Fixkosten betragen.

 

Ungedeckte Fixkosten sind im Rahmen der Überbrückungshilfe II die Verluste, die Unternehmen für den Zeitraum 1. September bis 31. Dezember 2020 in Ihrer Gewinn- und Verlustrechnung ausweisen (wahlweise zzgl. der Verluste aus März, April,  Mai, Juni Juli und/oder Augsut 2020).

 

Zu den ungedeckten Fxkosten gehören auch die ausgefallenen Margen der Reiseveranstalter.

 

 

Steuerberatung: Steuerinländer mit Auslandsbeziehungen, Steuerausländer mit Inlandsbeziehungen Zur Terminvereinbarung ...

Jochen Oehlschläger

Diplom-Kaufmann

Steuerberater
FB für Internationales Steuerrecht

 

Mosbacher Straße 20
65187 Wiesbaden

Telefon: +49 (611) 204 6694

Telefax: +49 (611) 204 6695

stb@jochen-oehlschlaeger.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dipl.-Kfm. Oehlschläger Steuerberatung